Traumfänger



Dieser Traumfänger ist ganz schnell und einfach gemacht, ihr müsst nicht einmal häkeln können.


Ihr benötigt:

- einen Ring aus dem Bastelbedarf

- Bastelkleber / Textilkleber

- Wolle in verschiedenen Stärken

- Filz für die "Federn"

- ihr könnt natürlich auch Perlen, Knöpfe, echte Federn etc. einarbeiten

 


 

Umwickelt den Ring mit Wolle, hier eignet sich am besten ein dickeres Garn. Ich habe Filzwolle verwendet.

Wenn ihr einmal rundherum gewickelt habt, gebt ein wenig Kleber auf den Anfang und wickelt noch etwa 1 cm darüber. Zum Trocknen am besten mit einer Wäscheklammer oder ähnlichem Fixieren. 


 

Nun knüpft ihr ein etwas dünneres Garn in gleichmäßigen Abständen an den Ring.


 

Ihr wiederholt dies für eine oder zwei weitere Runden, indem ihr das Garn nun jeweils in der Mitte der einzelnen Strecken der Vorrunde knüpft.


 

Schneidet euch nun aus den verschiedenen Garnen Stücke in doppelter Länge großzügig zurecht, die ihr an die untere Mitte knüpft. Diese können mit einer Schlaufe einfach befestigt werden. Zum Schluss könnt ihr sie an den Seiten in der Länge noch kürzen. 


 

 

Die Federn schneidet ihr aus Filz zu. Mit einer spitzen Schere stecht ihr ein kleines Loch rein und schiebt das Garn durch, mit dem ihr die Federn nach Belieben am Ring befestigt.

 

Fertig.



© Nancy Lydekat 2016 - Alle Rechte der Anleitungen, Bilder und Texte liegen bei Nancy Lydekat (fräulein klee BERLIN). Die gewerbliche Nutzung sowie der Verkauf der daraus entstandenen Teile sind NICHT gestattet. Bei Veröffentlichung von Fotos der daraus entstandenen Teile in den sozialen Medien ist ein Verweis auf den Ursprung der Anleitung erwünscht. Für Fehler in der Anleitung kann keine Haftung übernommen werden. 


Kommentare: 1
  • #1

    Isabelle (Dienstag, 01 August 2017 08:38)

    Eine total hübsche Idee gegen Albträume bei Kindern und wirklich leicht zu zaubern mit dieser Nähanleitung:)! Das wird auf dem nächsten Kindergeburtstag gebastelt. Danke für diese leichte DIY Idee!